Veranstaltungs-Kalender
Der Kalender, mit mehr Inhalt als man denkt!
Veranstaltungen
Service
Info

Büchervorschläge, Krimiautoren aus Basel und Bücher rund um die Fasnacht!
Edith Schweizer-Völker
Fredy Prack (Illustrationen)
FASNACHT OHNE GRENZEN
– Maskeraden im Dreiland
Patronat: Regio Basiliensis
140 S., 34 Illustrationen, Fr. 29.- / EURO 27.-
IL Verlag Basel
Fasnacht ohne Grenzen - Buch hier bestellen!

Fasnacht im Dreiland: eine wunderbare Gelegenheit, ganz besondere Orte und Menschen unserer Region mit Südbaden, Nordwestschweiz und Elsass in offener, fröhlicher Atmosphäre kennen zu lernen und dabei zu erfahren, wie interessant und vielfältig sich dieses Brauchtum zeigt. Bisher gibt es keine Publikation, die aus den Hunderten von Anlässen die eindrücklichsten, witzigsten und originellsten zusammenstellt – dokumentarisch mit kulturhistorischen Hintergründen und leicht lesbar. Vollmaskierung, Satire und ‚Angefressenheit’ sind dabei die Gemeinsamkeiten.
Als Dreiland-Journalistin (ehemals BaZ) und Autorin mehrerer grenzüberschreitender Bücher zur Volkskultur war die Autorin über 30 Jahre lang auf Recherche (Medaille der REGIO BASILIENSIS 2008). Die Illustrationen stammen vom bekannten Basler Grafiker und Fasnachts-Laternenmaler Fredy Prack.
Ausgehend von bekannten und bedeutenden Anlässen wie der Basler Fasnacht, dem Rottweiler Narrensprung, dem Liestaler ‚Chienbäse’ oder der ‚Cavalcade’ in Mulhouse führt das Buch auch zu kleinen, weniger bekannten Städten und Dörfern mit spannenden Maskenbräuchen. Vom 11.11. bis zum Sonntag Laetare (‚Mittefasten’) drei Wochen vor Ostern reichen die Termine – ein ausführlicher Veranstaltungskalender und eine Liste der Fasnachtsmuseen der Region ergänzen die Reportagen im Buch.

Geschichte der Basler Fasnachtsplaketten von Markus Jeanneret

Die Basler Fasnachtsblaggedde blickt inzwischen auf eine 100-jährige Geschichte zurück. In dieser langen Zeit haben sich unzählige gestalterische Stile und ästhetische Sichtweisen auf den Plaketten manifestiert. Ihre Gesamtheit reflektiert deshalb auch die kunstgeschichtliche Seite der drei schönsten Tage des Basler Kalenders im Zeitenlauf. Dieses Buch zeigt sämtliche Blaggedde, die offiziell erschienen sind, ebenso Probeprägungen und Motive sowie abweichende Versionen. Der Leser erfährt Interessantes über Herstellung, technische Details, Rohstoffe, Materialien und kunstgeschichtliche Aspekte und über Menschen, die ein Leben lang alles rundum die Plaketten gesammelt haben.

252 Seiten; durchgehend farbig bebildert; Hardcover; CHF 85.00, € 65.00

Link zum Bestellen: www.reinhardt.ch/

   




  Kreative Kinderfasnacht von Alexander Sarasin,
  Pia Inderbitzin, Rolf Walter Jeck


In der Wunderwelt der Schulkinder ist ein grosser Schatz verborgen, denn die Wurzeln ursprünglicher Kreativität sind im Kind veranlagt. Diesen Schatz zu heben, ist das Ziel des Buches. Im Handarbeitsunterricht und beim Maskengestalten ist die Möglichkeit gegeben, der Fantasie freien Lauf zu lassen und unter didaktischer Anleitung freudvoll und freiheitlich zu arbeiten. Die Bilder des Buches zeigen, was Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit den Kindern zu Stande bringen. Die Fotos wollen als Gestaltungsideen dienen und zu eigenem Schaffen, auch im privaten Bereich, anregen. Pia Inderbitzin beschreibt aufgrund der Fotografien, worauf es beim Herstellen von Fasnachtskostümen ankommt. Alexander Sarasin gibt dem Buch als eingeweihter Fasnächtler und Schnitzelbänkler den poetischen und echt baslerischen Input.

108 Seiten; durchgehend farbig bebildert; Hardcover; CHF 28.00, € 19.80

Link zum Bestellen: www.reinhardt.ch/

   




  Fasnacht – sälbergmacht von Hanns U. Christen,
  Rudolf Suter, Kurt Wyss


Jahr für Jahr werden in Basel Tausende von Fasnächtlern aktiv. Larven, Kostüme, Laternen und Schnitzelbänke entstehen. Die Kunst, all dies zu entwerfen und herzustellen, wurde in den Cliquen entwickelt und von Generation zu Generation weitergegeben. Selbst innerhalb der Cliquen wissen nur wenige, und diese meistens nur in einem Teilbereich, Bescheid. Dieses Buch macht das notwendige Wissen für die Vorbereitungen mit einfachen Anleitungen zugänglich.

160 Seiten; mit vielen farbigen Fotos von Kurt Wyss; Hardcover; CHF 48.00, € 32.70

Link zum Bestellen: www.reinhardt.ch/

   


Philipp Probst - Basler Buschauffeur schreibt ein Roman:
Der Storykiller


Der AUTOR
Philipp Probst - Geb. 1965. Besuch der Rudolf-Steiner-Schule Basel und der Ringier-Journalistenschule; war Reporter, Nachrichtenchef, Redaktionsleiter und Bundes­haus­journalist; ist heute Autor, Produzent und Lastwagen- oder Bus-Chauffeur.

Inhalt
Der Storykiller von Philipp Probst

Die Zeitung «Aktuell» schickt den jungen Reporter Alex Gaster ins Berner Oberland. Denn am Faulhorn ist ein bekannter Politiker abgestürzt, und Alex soll die Hintergründe des tödlichen Unfalls recherchieren. Zusammen mit seinem Vorgesetzten wittert das engagierte Jungtalent die grosse Story. Doch vorerst besetzt der Politik-Chef des «Aktuell» mit seinen Artikeln über die Schweizer Armee die Seite 1. Alex hingegen wühlt buchstäblich im Dreck. Dann findet er Hinweise, die ihm endlich einen Exklusiv-Bericht ermöglichen könnten: einen toten Hund, den abgetrennten Arm einer Leiche und einen USB-Stick mit Daten über ein geheimes, europäisches Militärprojekt. Um die Story «hart» zu bekommen, braucht es einige journalistische Tricks. Da stellt Alex fest, dass nicht nur er, sondern auch die Regierung, ein mysteriöser Financier und internationale Terroristen hinter den Informationen her sind. Und der Storykiller. Und plötzlich stellt sich gar die Verlegerin quer. Doch Alex gibt für die Story alles und setzt dabei sogar seine Liebe aufs Spiel.

Making of:
Die Idee zu diesem Roman kam mir irgendwo auf der Autobahn. Ich war mit meinem 40-Tonnen-Lastwagen unterwegs und liess meinen Gedanken freien Lauf. Je mehr Kilometer ich „frass“, desto lebendiger wurden die Figuren in meinem Roman. Schliesslich begann ich in meinen Truckerpausen die Story aufzuschreiben. Das heisst, ich tippte Kapitel um Kapitel in mein Handy, das eine kleine Tastatur hat. Am Wochenende übertrug ich die Texte auf meinen Computer und redigierte sie. So entstand über die Hälfte des Buches. Dann wurde allerdings die Handyschreiberei zu kompliziert. Denn die Handlung in meiner Geschichte nahm immer wieder neue Wendungen und auch die Figuren begannen ein Eigenleben zu entwickeln. Während einer Auszeit von meinem Fahrerjob schrieb ich den Roman am PC fertig.

Gebunden; Appenzeller Verlag, 2011; Fr. 39.80, 448 Seiten; ISBN 978-3-85882-565-0

Link zum Bestellen: http://www.appenzellerverlag.ch

weitere Bücher: Zytglogge Verlag, 2009; Reprint von "Ich, der Millionenbetrüger Dr. Alder", 1994; Fr. 25.00, 192 Seiten; ISBN 978-3-7296-0795-8
Link zum Bestellen: http://www.zytglogge.ch

   


 












Frisch ab Presse!
Der Neu erschienene Basler Krimi!


Tödliche Gene von Dr. jur. Bernhard Madörin

AUTOR
Dr. iur. Bernhard Modörin,geboren 1959 in Basel, ist CEO einer Unternehmensberater-Gruppe und bekleidet rund 50 Mandate in Verwaltungs- und Exekutivorganen. Noch vielen Fachbüchern hat er sich nun der Prosa gewidmet. Entstanden ist ein spannender Kriminalroman, in der er seine reichhaltigen Erfahrungen aus der Welt der Wirtschaft und des Rechts einfliessen lassen konnte.
Inhalt
Als CEO einer grossen Bank in Basel hat Marc Fischer schon vieles erreicht: Macht. Geld und Ansehen. Mit der unmittelbar in Aussicht stehenden Erbschaft würde sein Status an Bedeutung gewinnen, doch ein bis dahin unbekanntes Familienmitglied steht seinen Plänen im Weg. Marc Fischer ist bereit, alle notwendigen Mittel einzusetzen, um sein Erbe zu sichern, und schreckt auch vor dem Gedanken an Mord nicht zurück. Sein Freund Pierre Cointrin ist CEO eines grossen Pharma-Unternehmens in Basel und auf der Suche nach dem Intelligenzen. Noch ahnt keiner von beiden, welch fatale Folgen dieses Projekt für sie haben wird.

444 Seiten; Kriminalroman, Deutsche Erstausgabe,
135 x 205mm, Klappenbroschur. CHF 29.80 € D/A 19.88; Ausliferung ab 23. Mai 2011 ISBN 978-3-905896-10-7

Link zum Bestellen: www.muensterverlag.ch

   


 





  Autor: Arturo Buzzetti
"DIE NACHT DER GRILLEN"
400 Seiten Spannung pur.


Was haben südamerikanische Kampfgrillen mit Basel zu tun? - So gegensätzlich die beiden Objekte auf den ersten Blick erscheinen, so eng sind sie im Roman "Die Nacht der Grillen" miteinander verknüpft.

Es ist ein fesselnder Thriller, dessen Story in Basel ihren Anfang nimmt und den Leser aber Seite um Seite, fast unmerklich durch die weltweiten Schauplätze und Zentren des Verbrechens führt.

Mit seiner vielschichtigen, geschickt verstrickten Story streift der Autor zum Teil bekannte Fälle und balanciert seine Hauptfiguren zwischen den unterschiedlichsten Ereignissen und Problemen. So ermöglicht Buzzetti tiefe Einblicke in die Mechanismen krimineller Vereinigungen und weckt so zum Beispiel vor allem beim Basler Leser unangenehme Erinnerungen an die bis heute nicht geklärten Ereignisse um den sogenannten "Tierkreis".

Das thematische Spektrum des Romans "Die Nacht der Grillen" reicht vom Kampf um die Erhaltung der Schrebergärten bis zum geplanten Mord, vom Schlummerbecher und Small talk in Basler In-Lokalen bis zur High-Society-Veranstaltung in europäischen Metropolen. Buzzetti versteht es, Vertrautes mit extrem lokalem Bezug geschickt mit dem geheimnisvollen Fremden zu vermischen und lässt schon allein dadurch an der Peripherie der eigentlichen Story eine spezielle Spannung entstehen.

Im Zentrum der Geschichte von Buzzetti, steht der frühpensionierte Kriminalkommissar Alex Menton, der zur Lösung einer rätselhaften Mordserie in seinem Ruhestand in einem andalusischen Fischerdorf reaktiviert und zurück an den Rhein gelockt wird. Bei der schwierigen Recherchearbeit trifft Menton mit seinem Team auf Neid, Missgunst und schwere Intrigen. Was als scheinbar einfacher "Mordfall Metzger" begann, entwickelt sich schliesslich zu einem komplexen Drama von tiefer, psychologischer Bedeutung.

Der Roman ist gleichsam spannend, unterhaltsam und aufschlussreich. Buzzettis einziger Antrieb zu seinem ersten Buch, die schlichte Freude am Schreiben, am Geschichtenerzählen ist auf jeder der rund 400 Seiten spür- und fühlsam. Seine Begeisterung am Schreiben kommt schliesslich in der verblüffenden "Auflösung" der Story am überraschenden Schluss des Buches zum Höhepunkt.

Arturo Buzzetti lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Basel.
"Die Nacht der Grillen" erscheint in einer gebundenen, limitierten Auflage.

Bestellen Sie noch heute Ihr Exemplar.

Link zum Bestellen: www.buzzettiart.ch/buch.html



   










       
© 2000 - 2017 by Agentur Variable, Programming & Hosting by Teddy Engineering GmbH
Suche:
Aktuelle Zahlen
27Surfer online
143Events
232Fasnächtler
73Sportvereine
  
Account
Nicht eingeloggt
Beobachter
Beobachter natur